Creativity

Innovation

Originality

Imagination

 

Salient

Salient is an excellent design with a fresh approach for the ever-changing Web. Integrated with Gantry 5, it is infinitely customizable, incredibly powerful, and remarkably simple.

Download

Aktuell keine Sachspenden – Geldspenden möglich

Aktuell werden keine Sachspenden im Lager in Brandenberg angenommen. Geldspenden sind möglich.
Sobald Sachspenden wieder angenommen werden, werden die Annahmedaten hier veröffentlicht.

Spendebescheinigungen nur noch ab 300 Euro

Liebe Unterstützer der Hilfe für Osteuropa,

aufgrund einer kürzlich erfolgten Gesetzesänderung ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigungen zwischenzeitlich nur noch ab einer Summe von 300,00 Euro (im Jahr) möglich.

Alles was darunter liegt, können Sie selbst durch Vorlage eines Kontoauszuges in Ihrer Steuererklärung angeben.

Bezüglich einer entsprechenden Bescheinigung schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an ursula.honeck@hilfe-fuer-osteuropa-ts.de und hinterlassen Sie bitte unbedingt ihre postalische Anschrift.

Wir bedanken uns hiermit bei allen bisherigen und zukünftigen Spendern.

In der letzten Woche wurde wieder ein Transport mit 2 Lkw voller Spenden nach Rumänien von uns durchgeführt und wir konnten ein weiteres Mal erleben, wie groß der Bedarf und die Freude über die Hilfsgüter war.

Herzlichen Dank hierfür.

Weihnachtliche Geschenke für alte Menschen Moldawien

Alte Menschen in Moldawien haben oft ein sehr schwieriges Leben. Die massiv gestiegenen Lebenshaltungskosten haben ihre Situation weiter verschlechtert. Seit mehreren Jahren überweist Hilfe für Osteuropa Spenden an unsere langjährige Partnerorganisation Pro Moldova Social, um diesen Menschen zum orthodoxen Weihnachtsfest eine Freude zu bereiten. Im Dezember 2023 konnte mit dieser Weihnachtsaktion vielen älteren Menschen im Dörfern Peresecina, Razeni und Ursoaia in Moldawien Lebensmittel und Hygieneartikel zu den orthodoxen Weihnachtsfeiertagen geschenkt werden.

Hilfe für Flüchtlingskinder in der Ukraine

Die Menschen in der Ukraine leiden nun schon seit fast zwei Jahren unter dem schrecklichen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg durch Russland. Viele ukrainische Kinder mussten ihr Zuhause im Osten und Süden des Landes aufgrund des Krieges verlassen und sind nun in anderen Regionen der Ukraine untergebracht. Dank einer Spende von Hilfe für Osteuropa an unsere langjährige Partnerorganisation Pro Umanitas, die gute Kontakte direkt in die Ukraine haben, konnten vielen ukrainischen Flüchtlingskindern ein Weihnachtsgeschenk überreicht werden. Damit аuсh diese Kinder in diesem Jahr die Weihnachtsstimmung spüren köппеп, wurden auf Initiative von Bischof Leon Dubravsky und mit der finanziellen Unterstützung von Hilfe für Osteuropa Geschenke für alle Кiпdеr im Gebiet dег Diözese Kamyanets-Podilskiy/Ukraine gekauft. Bischof Leon beteiligte sich in dеr Rolle des Heiligen Nikolaus an dеr Geschenkverteilung. Bischof Leon fand Worte dег Uпtегstützuпg und des Тrоstеs für iedes Kind. Mit Тräпеп in den Augen erhielten die Kinder Geschenke, als würden sie für einen Moment in ihr gewohntes LеЬеп zurüсkkеhrеп.

Briketts für alte Menschen in Moldawien

Viele alte Menschen in Moldawien schauen auch diesem Winter mit großer Sorge entgegen. Das Leben in Moldawien ist an sich schon schwierig genug, aber nun kommen die immer noch sehr hohen Heizkosten dazu. Hilfe für Osteuropa hat eine größere Spende zum Kauf von Brennstoffen an unsere Partnerorganisation Pro Moldova Social überwiesen. Die Aktion zum Kauf von Brennstoffen für alte Menschen wurde in Peresecina, Razeni und Ursoaia in Moldawien durchgeführt. Dank großer Unterstützung durch die jeweiligen Bürgermeister und sozialen Kräfte in allen drei Orten konnte dort für viele ältere Menschen Briketts bzw. Kohle gekauft und angeliefert werden. Dies wird für diese alten Menschen in diesen Dörfern in diesem Winter eine große Hilfe und Erleichterung sein.

Teilnahme am Weihnachtsmarkt Todtnau

Auch in diesem Jahr hat Hilfe für Osteuropa wieder am Weihnachtsmarkt in Todtnau mit großem Erfolg teilgenommen. Der Erlös geht an den Tafelladen in Schopfheim.

Hilfe für ukrainische Flüchtlinge in Moldawien und der Ukraine

Die Situation in der Ukraine ist weiterhin für alle Menschen dort jeden Tag lebensbedrohlich. Deshalb sind immer noch viele Millionen von Menschen aus der Ukraine als Flüchtlinge in ganz Europa – auch in Moldawien. Dank der finanziellen Unterstützung auch von Hilfe für Osteuropa können einige dieser Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit unserer jahrelangen Partnerorganisation Pro Umanitas verlässlich in Moldawien und in der Ukraine unterstützt werden.
Sehr schwierig ist die Situation in der Ukraine, wo tausende Familien obdachlos geworden sind. Seit Mai 2022 hat Pro Umanitas eine Zusammenarbeit mit der römisch-katholischen Diözese Kamianets-Podilskyi (Diözesanbischof Leon Dubravsky), Region Chmelnizkij, aufgebaut. Dank der finanziellen Unterstützung und fruchtbaren Zusammenarbeit mit der diözesanen CARITAS-SPES Kamianets-Podilskyi ist es möglich, für Flüchtlingsfamilien direkt in der Ukraine lebenswichtige Hilfe zu leisten. Dadurch war es möglich von Januar bis November 2023 insgesamt 6816 ukrainische Flüchtlingsfamilien in der Ukraine und Moldawien zu unterstützen.

Hilfstransport nach Rumänien Ende Oktober 2023

Auch in diesem Herbst wurde wieder ein Hilfstransport für Rumänien in der Lagerhalle von Hilfe für Osteuropa beladen und für den Transport vorbereitet. Nach der Verabschiedung ging es am nächsten Morgen sehr früh los über Österreich nach Ungarn und dann Rumänien. Nach einer zweieinhalb-tägigen Fahrt kam das 6-köpfige HFO-Team mit dem Sattelschlepper gut in Piatra Neamt an. Nach einer herzlichen Begrüßung durch unsere Partnerorganisation wurde der erste Teil der Ladung abgeladen und ins dortige Lager zur weiteren Verteilung eingelagert. Am nächsten Tag wurden morgens am Krankenhaus von Piatra Neamt Krankenhausbetten, Klinikbedarf und medizinische Ausstattung abgeladen. Nachfolgend wurden dann noch verschiedene arme alte Frauen und Männer und eine arme Familie besucht, die alle von Hilfe für Osteuropa unterstützt werden. Nach intensiven Gesprächen und dem Erleben einer wunderbaren Gastfreundschaft ging es dann wieder auf die lange Heimreise.

eise.

Verteilung von Windeln an Familien mit behinderten Kindern in Chisinau – Moldawien

Hilfe für Osteuropa unterstützt in Chisinau (Moldawien) Familien mit behinderten Kindern. In Zusammenarbeit mit unserer langjährigen Partnerorganisation Pro Moldova Social werden monatlich Windeln für diese Kinder eingekauft und verteilt. Dies ist eine sehr große Hilfe für diese Familie, wovon wir uns bei unserem Besuch diesen Sommer in Moldawien sehr überzeugen konnten.

Informationsreise nach Moldawien – Teil 2

Vom 28. August bis 2. September fand wieder die obligatorische Informationsreise nach Moldawien statt. Ursula Honeck flog in Begleitung von Vorstandsmitglied Manfred Schmid von Frankfurt a.M. nach Chisinau / Moldawien. Es wartete ein dicht gepacktes Programm auf die beiden.
Vom 31.08. bis 02.08. wurden sie von Herr Vladimir Nadkrenicinii, von unserer langjährigen Partnerorganisation Pro Umanitas, beim Besuch verschiedener Projekte begleitet. Es waren sehr vielfältige Eindrücke mit durchweg sehr positiver Resonanz auf die Unterstützung durch Hilfe für Osteuropa. Die Zeit war gefüllt mit vielfältigen Gesprächen über die Situation in den einzelnen Projekten sowie auch über die Gesamtsituation von Moldawien als direkt an die Ukraine angrenzendes Land (ca. 70% der moldawischen Staatsgrenze grenzt an die Ukraine).

Informationsreise nach Moldawien – Teil 1

Vom 28. August bis 2. September fand wieder die obligatorische Informationsreise nach Moldawien statt. Ursula Honeck flog in Begleitung von Vorstandsmitglied Manfred Schmid von Frankfurt a.M. nach Chisinau / Moldawien. Es wartete ein dicht gepacktes Programm auf die beiden.
Am 29. und 30.08. wurden zusammen mit Frau Rodica Pruteanu, von unserer langjährigen Partnerorganisation Pro Moldova Social, verschiedene von Hilfe für Osteuropa unterstützte Projekte in verschiedenen Regionen von Moldawien besucht. Es waren sehr vielfältige Eindrücke mit durchweg sehr positiver Resonanz auf die Unterstützung durch Hilfe für Osteuropa. Die Zeit wurde auch genutzt, um mögliches Zusammenarbeiten für zukünftige Projekte zu besprechen.